Die Egetürk Story

Wie aus einer genialen Idee eine absolute Lieblingsmarke wurde und was hinter dem besonderen Geschmack von Egetürk Produkten steckt, erzählen wir in den folgenden Kapiteln.

1966

Die zündende Idee

Die ersten Gastarbeiter in Deutschland klagen über fehlende türkische Lebensmittel – und Burhan geht ein Licht auf. Er reist in seine Heimatstadt Izmir und lernt in wenigen Tagen Helva und Sucuk herzustellen. Mit den Rezepten in der Tasche kehrt er zurück nach Deutschland.

1967

DER UNAUFHALTSAME AUFSTIEG

Schnell spricht sich die leckere Sucuk in Köln rum und die Nachfrage steigt nun unaufhaltsam. Burhan kann die Produktion nicht mehr alleine stemmen und stellt Mitarbeiter ein – der Sprung vom Arbeiter zum Geschäftsmann ist geschafft.

1970

DER GASTARBEITERBOOM

Wie die Zahl der Türken in Deutschland steigt, steigt auch die Nachfrage nach türkischen Lebensmitteln. Der Ruhm der Sucuk breitet sich in ganz Deutschland aus und die Nachfrage explodiert. Die Herstellung von Süßspeisen wird eingestellt – ab jetzt geht es nur noch um die Wurst!

1972

ALLE ZEICHEN STEHEN AUF WACHSTUM

Um die steigende Nachfrage bedienen zu können, mietet Burhan eine Fabrikhalle in Köln-Dünnwald an und produziert nun an einem einzigen Tag mehrere Tonnen Sucuk. Doch auch diese halbmechanische Lösung wird schon bald an ihre Grenzen stoßen.

1972

DIE GEBURTSSTUNDE DER MARKE EGETÜRK

In der Heimat von Burhan herrscht eine Krise. Als der griechisch-türkische Streit um ägäische Gewässer ausbricht, haut Burhan auf den Tisch und ruft: Ege Türk‘tür! – die Ägäis ist türkisch!

Aus dem impulsiven Ausspruch entsteht der Markenname Egetürk.

1974

DER SUCUK BAUM

Sucuk braucht Zeit zum Reifen, genau wie Obst, das an einem Baum hängt. Aus dieser Idee entsteht ein außergewöhnlicher Messestand: Ein gigantischer Sucuk Baum mit 3 Tonnen leckerer Sucuk an den Ästen!Besucher aus aller Welt kommen auf den Geschmack der Egetürk Sucuk.

1979

SUCUK GEHT UM DIE WELT

Der erste Export in der Firmengeschichte geht nach Kuwait. Der Sprung auf die internationale Bühne ist geschafft. Heute dominiert Egetürk vor allem den europäischen Halal-Markt mit einem Marktanteil von über 70%.

1980

STARTSCHUSS FÜR DAS GROSSE WERK

In Köln-Feldkassel wird der Grundstein für das heutige Werk gelegt und in den Folgejahren wird bis zur heutigen Größe von 70.000qm erweitert. Die aktuelle Produktionskapazität liegt bei 150 Tonnen – täglich.

2000

NOCH MEHR GUTER GESCHMACK

Das Werk wächst weiter und neben den Klassikern kommen nun 45 neue Produkte hinzu. Sie überzeugen durch einen besonderen Geschmack und durch ihre Verpackung mit kleinen, vorgeschnittenen Portionen.

 

2004

DER GENERATIONEN-WECHSEL

Burhan ernennt seinen Neffen Ahmet Eden zum neuen Geschäftsführer. Sein Ziel ist es, die Marke Egetürk noch weiter zu bringen – ohne Abstriche von der Qualität und den leckeren Rezepturen, für die Egetürk Produkte weltweit geliebt werden.

2019

Egetürk Heute

Egetürk produziert heute im Kölner Gewerbegebiet Feldkassel mit einer Tageskapazität von 150 Tonnen und exportiert neben dem deutschen Markt vornehmlich in EU-Länder.
produkte
Produkte
mitarbeiter
Mitarbeiter
firmengelaende
Werk in QM
Herstellung
Geschichte von Egetürk
Wie aus einer genialen Idee eine absolute Lieblingsmarke wurde.
Newsletter

Aktuelle News & mehr!